Google startet Google Fiber – 1000 Mbit/s zu Hause

Endlich! Nach zwei fast 2,5 Jahren nach der Ankündigung können sich die Bewohner Kansas City glücklich schätzen, denn ab 14. September kommen die Bewohner von dem US-Staat in den Genuss von 1024Mbit/s Up- und Downstream!

Google verlegt schon seit Jahren Unterseekabel rund um die Welt. Zum ersten mal startet der Dienst nun in Kansas, weil sie in einem Wettbewerb gewonnen haben. Natürlich kann so eine Bandbreite nicht mit den vorhandenen Leitungen in den Häusern realisiert werden. Deshalb müssen sich die Interessenten um eine Leitung bewerben. Anders Schulen, Krankenhäuser oder Universitäten. Sie können die Leitung(en) direkt bestellen.

Zwischen drei Paketen kann der Kunde auswählen: Gigabit + TV, Gigabit Internet und Free Internet. Internet und Fernsehen gibt es für Satte 120 US-Dollar im Monat. In diesem Premium-Paket sind aber noch tolle andere Sachen versteckt! Neben den erwarteten HD Sendern gibt es eine TV Box, Network Box und eine Storage Box. Die Network-Box ist ein Router mit WIFI. Die Storage Box ist eine Art NAS mit 2TB Speicher, welche auch TV-Aufzeichnungen speichern kann. Damit auch alles in der Cloud zum Abruf bereitsteht, “spendiert” Google 1 TB für den Drive-Speicher. Oben drauf kommt ein Nexus 7 Tablet als Ersatz für eine Fernbedienung. Damit könnte ich auch leben :p. Optional (ich denke mal gegen einen geringen Obolus) gibt es noch einen Chromebook.

Wer keine 120 Dollar übrig hat, kann sich auch nur die Gigabit-Leitung und die TV-Box für $70 holen. Das Paket bietet wirklich “nur” das Internet will, bekommt eine 5Mbit/s Leitung für eine einmalige Einrichtungsgebühr von $300 (oder 12 Monate lang $25) ohne Folgekosten. Extrem fairer Preis :)

Ein Promotion-Video gibt es auch schon! Sehr putzig :)