Sum Up: CeBIT, das neue iPad, Spotify

Obwohl ich letzte Woche auf der CeBIT war, habe ich doch keine Zeit gehabt, hier über das eine oder andere zu bloggen, was nicht schlimm ist, da ihr wahrscheinlich mit Infos überhäuft wurdet. Im Fokus standen dieses Jahr Themen rund um mobile Zeitgenossen: Ultrabooks oder auch neue Smartphones. Außerdem gab es kleine Neuigkeiten aus dem 3D-Bereich wie Beamer und neue Fernseher.

 

Apple das neue iPad vorgestellt. Ein bisschen dicker als das iPad2. Dafür mit einem hoch auflösenden Display und LTE. Leider wird der verbaute LTE-Chip in Deutschland nichts taugen. Telekom und Vodafone nutzen 800 und/oder 2600 Mhz für LTE-Übertragungen. Apple hingegen hat sich entschlossen, die amerikanischen und kanadischen LTE Frequenzen zu überstützen. Ob der Takt via Software änderbar ist, weiß ich nicht. Falls das nicht der Fall sein sollte, ist das iPad “nur” ein iPad2 mit besserem Display. Klar, vielen ist LTE vorerst uninteressant. Ich bin jedoch der Meinung, dass bei einer Investition in solch ein Produkt, welches kurz- bis mittelfristig einen begleitet, schon zukunftsorientiert agieren sollte. Naja :-)

Was noch… ja, heute ist Spotify in Deutschland live gegangen. Natürlich habe ich bis heute einige Streaming-Dienste getestet. Spotify wird sich hier jedoch von anderen Anbietern abheben. Jeder User darf erstmal 6 Monate (!) schnuppern. Danach kann er sich für das Premium-Paket für 9,99€/Monat oder das Unlimited-Paket für 4,99€/Monat entscheiden.

Heute habe ich Spotify ausgiebig getestet. Es lässt eigentlich kaum Wünsche offen. Playlisten, Integration sozialer Netzwerke oder Synchronisierung mit mobilen Geräten. Unterstützt werden iOS, Android, Symbian, Windows Phone, Palm und BlackBerry. Das ist schon ne Hausnummer.

Natürlich gab es viele andere interessante News. Die brauche ich aber nicht nochmal hier durchzukauen. Ich hoffe, ich schaffe es jetzt mal wieder öfter paar News rauszukramen :-) Somit, gute Nacht!