Ubuntu für Android – dein nächstes Desktop könnte ein Android sein!

Oft habe ich mir gewünscht, unkompliziert und einfach mein Smartphone über meinen PC zu steuern. 1. weil es cool ist und 2. ich sowieso am PC sitze und auch mal schneller auf ne WhatsApp-Nachricht antworten könnte. Scheinbar geht es jetzt in die andere Richtung. Entwickler Canonical scheint gerade eine neue Ubuntu-Version für Android zu entwickeln und will sie auch schon auf der MWC präsentieren.

Die Idee ist cool: Android + Monitor = Desktop. Schnell noch ne Funk -tastatur und -maus und schon kann man ein vollwertiges Ubuntu genießen. Außerdem ermöglicht das neue Ubuntu den Zugriff auf alle Funktionen (z.B. Kontakte, Systemeinstellungen oder W-LAN Netzwerke) und Apps des Telefons. Natürlich kann man auch Anrufe entgegen nehmen [Video gibt es am Ende des Posts].

Schließt man den das Smartphone an den Fernseher an, startet direkt eine TV-Interface. Hier stehen dann z.B. Bilder, Vides und Musik etc. wie in einem Media Center zur Verfügung.Folgende Hardware-Spezifikationen sind notwendig, um Ubuntu for Android ans Laufen zu kriegen:

  • Dual-core 1GHz CPU
  • Video acceleration: shared kernel driver with associated X driver; Open GL, ES/EGL
  • Storage: 2GB for OS disk image
  • HDMI: video out with secondary frame buffer device
  • USB host mode
  • 512 MB RAM

Ich kann mir sehr coole, interessante Einsatzfelder für das System vorstellen. Z.B. schnell mal ohne viel “Schnick-Schnack” zum Kunden fahren, Android an den Fernseher anschließen und man ist einsatzbereit; Schnell mal dazu entschlossen, gemeinsam mit Freunden einen Film zu schauen oder einfach nur zu Hause am Büro die Produktivität steigern. In welcher Form Canonical das System auf die Geräte bringen möchte, kann euch noch nicht verraten.

Auf der Webseite ist man bereits nach der Suche nach Partnern im Bereich Entwicklung, Vertrieb und mobile Operatoren. Ich finde es echt spannend, und werde berichten, wenn mehr darüber erscheint, spätestens während/nach der MWC :)

Und nun zum Video: